top of page

Schüler der Finneck-Gemeinschaftsschule Maria Martha Rastenberg erneut bei Jugend forscht vertreten

Aktualisiert: 16. März 2023



Zum dritten Mal in Folge schafften Schüler der Gemeinschaftsschule Maria Martha sich einen Platz unter den Bestplatzierten zu sichern. Nach 2020 mit einem 2. Platz, 2021 mit einem 3. Platz holten sich in 2023 Colin Haferburg, Max Pappe und Lenny Schirrmeister mit dem Thema „Von der Dampfmaschine zu Industrie 4.0“ im Fachgebiet Technik den 3. Platz. Dazu gratulieren wir recht herzlich.


Projektlehrer war, wie auch in den vergangenen Jahren, Rolf Schirrmeister der durch seine Erfahrungen aus dem Polytechnischen Unterricht zum Erfolg beigetragen hat. Auch ihm einen großen Dank für sein Engagement.



Mit einem selbstgebauten „Maschinenhaus“ zeigten die drei die technische Entwicklung der Antriebe von Arbeitsmaschinen bis hin zur elektronischen Steuerung.





Techniker Colin befasste sich mit der Entwicklung von Maschinen und Antrieben. Er führte Experimente zu Dampf-maschinen, Transmission und Arbeitsmaschinen durch und erstellte einen Nachbau der 6 Maschinen der Wissenschaft.











Mechaniker Max befasste sich mit den Grundelementen einer Arbeitsmaschine und den mechanischen Fertigungs-verfahren. Dabei experimentierte er zu Transport- und Arbeits-maschinen und zu der Montage von Teilen zur Energieversorgung.






Programmierer Lenny stellte sich der Frage: Was ist Industrie 4.0? und befasste sich mit dem Einsatz von Programmiersoftware und einem sogenannten „Calliope“ als Minicomputer zu diesem Thema. Er experimentierte mit Bauteilen zur Steuerung und programmierte im Ergebnis eine „Taktstraße“ im Modell.







Damit sich auch alle Schülerinnen und Schüler der Gemeinschaftsschule Maria Martha ein Bild von diesem Projekt machen können, wurde das Maschinenhaus in der Schule im Carl-Zeiss-Ring aufgebaut. Herr Erhardt, Fachlehrer für Natur/Technik der Gemeinschaftsschule, wird dieses Projekt mit in den Unterrichtsstoff einfließen lassen und das Maschinenhaus als Anschauungsobjekt für den Unterricht nutzen.

Nochmals Herzlichen Glückwunsch an die drei jungen Forscher und Herrn Schirrmeister.

25 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page